Finnland – ein Auswanderungsland?

Während es vom Nahen Osten und in Afrika zu Wanderbewegungen Richtung Europa kommt, denken viele Mitteleuropäer auch nach, ihre Heimat zu verlassen. Viele sind fasziniert von Finnland. Dieses Land, das nahe der russischen Grenze und nah am Nordpol liegt, wird als Auswanderungsland immer beliebter. Autofahren kann man dort natürlich auch als Ausländer bzw. Einwanderer. Doch man sollte zuvor einen Autoversicherung Rechner bemühen. Denn der Versicherungsmarkt Finnlands unterscheidet sich doch erheblich vom deutschen Markt. Beim Autofahren selbst gibt es in Finnland einiges zu beachten. Dies gilt vor allem dann, wenn man in die weniger dicht besiedelten Gebiete im Norden des Landes fährt. Dann ist aber das Auto die beste Wahl. Denn einen öffentlichen Verkehr gibt es hier kaum. Überhaupt sind die Straßen in Finnland sehr übersichtlich. Das Fahren gestaltet sich natürlich nur dann stressfrei, wenn man sich an die dort geltenden Regeln hält.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Auf der Landstraße in Richtung Norden

Auf den finnischen Straßen gelten natürlich auch Tempolimits. Im Ortsgebiet darf man nur 50 km/h fahren und auf Landstraßen 100 km/h. Auf den wenigen Autobahnen in Finnland sind indes 120 km/h erlaubt. Die meisten Autobahnen befinden sich im Umfeld der größeren Städte Finnlands. Dabei ist die längste durchgehende Autobahnstrecke 100 km lang und verbindet Lahti mit Helsinki. Mit dem Auto ist man daher in Finnland hauptsächlich auf Landstraßen unterwegs. Und zwischen den Städten und dem hohen Norden Finnlands sind doch einige Kilometer zu überwinden. Auf den Landstraßen abseits der größeren Städte kann man jedoch recht konstant die vorgesehene Geschwindigkeit von 100 km/h fahren.

Achtung Elche

Auf was man in Finnland gefasst sein muss außerhalb der Städte und Ortschaften, ist eine Begegnung mit Elchen. Das ist besonders gefährlich, wenn die Fahrt schon über eine längere Zeit hinweg auf der Landstraße recht monoton war. Wichtig zu wissen ist natürlich, dass es an den Landstraßen hoch in den Norden auch viele Rastplätze gibt. Aber ohne irgendeine Infrastruktur, also ohne Restaurants. Einfach so auf der Straße anhalten geht aber nicht und Picknick machen ebenfalls nicht. Dafür sollte man die Parkplätze nutzen. Auf dem Weg Richtung Norden gibt es auch einige Raststationen, auch mit Filialen von Fastfood-Ketten.