Das Auto fit für den Winter machen – ist mein Auto sicher?

Diese Frage stellen sich viele Autofahrer, wenn der Winter vor der Tür steht. Doch zu einem winterfesten Auto gehören nicht nur die Winterreifen, sondern jede Menge andere Sachen. Mit ein paar kleinen Handgriffen, ist Ihr Fahrzeug schnell für Schnee und Eis gewappnet. Sollten Sie es sich nicht selbst zutrauen, oder Ihnen das nötig Fachwissen fehlen, suchen Sie in jedem Fall eine Autowerkstatt auf, um Ihr Auto auf Wintertauglichkeit zu überprüfen.

Foto: Joujou  / pixelio.de
Foto: Joujou / pixelio.de


Was ist für Ihr Auto wichtig?

In der Winterzeit sollte darauf geachtet werden, dass in der Kühlanlage als auch in der Scheibenwaschanlage genügend Frostschutzmittel ist. Ein zu geringer Kühler-Frostschutz führt schnell zu einem Motorschaden und das gilt unbedingt zu vermeiden.
Ebenfalls sollten Sie Ihre Scheibenwischer überprüfen, ob die Gummis noch in Ordnung sind oder gegebenenfalls ausgetauscht werden müssen. Ein guter Tipp ist Isolierfolie zwischen die Wischer und der Frontscheibe zu legen, so verhindern Sie ein anfrieren und eine Beschädigung der Scheibenwischer. Ratsam ist ebenfalls, Türgummis mit einem Fettstift einzuschmieren, damit diese nicht zufrieren, oder Schaden vom gewaltsamen Öffnen tragen.
In der dunklen Jahreszeit, ist natürlich auch das Licht wichtig. Bitte überprüfen Sie alle Leuchtmittel und stellen diese richtig ein. Auch die Batterie sollte überprüft werden, denn gerade in der kalten Jahreszeit macht diese oft schlapp. Testen Sie den Akku und tauschen sie wenn nötig aus. Wichtiges Zubehör wie Eiskratzer, Handschuhe, Türschlossenteiser und ein Besen für den Schnee sollten in jedem Auto im Winter zu finden sein.
Und natürlich dürfen die Winterreifen nicht fehlen, achten Sie hier darauf, dass die Profiltiefe stimmt und die Reifen nicht älter als 10 Jahre sind.

Befolgen Sie all diese Tipps, sollte einer guten Fahrt durch den Winter nichts mehr im Wege stehen.