Verkehr in Dubai

Zusammen war ich mit meinem Freund in Dubai. Wir hatten einen tollen Dubai Last Minute Flug bekommen und freuten uns schon sehr auf unsere Ferien. Wir kamen gegen 17 Uhr am Flughafen an und mussten dann mit dem Taxi zum Hotel – und haben zwei Stunden gebraucht, obwohl Google nur 30 Minuten angezeigt hat. Der Verkehr in Dubai ist wirklich übel. Besonders zu Stoßzeiten geht dann manchmal gar nichts mehr. Auf Fahrzeuge, die auf Straßen fahren, sollte man in Dubai zu diesen Zeiten also verzichten, sonst zahlt man dafür, im Stau zu stehen. Eine gute Ausweichstelle sind die Metros, die an den Hauptverkehrsstrecken fahren. Sie sind hauptsächlich für die Touristen gedacht, damit man schneller von A nach B kommt, aber auch Pendler nutzen sie morgens und abends und so braucht man zu den Zeiten auch wieder nicht versuchen, in die Bahnen zu kommen, weil es schlichtweg nicht klappt. Interessant fand ich, dass die Metros ohne Fahrer auskommen.

dubai-1505040_640
Foto: mohammadaasim / pixabay

Der Stau hat sich seit Einführung der Metro ein wenig reduziert, aber auch nicht wirklich. Karten kann man an jeder Station kaufen und es wird pro Zonen abgerechnet Beim Einsteigen werden die Karten automatisch gespeichert und beim Aussteigen auch. Danach wird der Betrag dann von der Karte abgebucht, sodass man gar keinen Stress hat. Maximal 14 Dirham zahlt man pro Tag und so kommt man mit der Metro in Dubai ziemlich günstig weg. Wie schon erwähnt, ist der Verkehr in Dubai recht stressig und deswegen ist es nicht unbedingt sinnvoll, ein Auto zu mieten. Zudem gibt es neuerdings auch eine Maut, damit weniger Menschen ihre Autos nutzen. Viel gebracht hat das allerdings nicht. Die Preise für Mietwagen sind auf dem gleichen Nivea wie bei uns zu Hause. Anders ist, dass man umsonst in den großen Malls parken kann. Für Hotelgäste ist das Parken im Hotel meist kostenlos und am Mittag von 13 bis 16 Uhr fallen keine Parkgebühren an in der Stadt an. In Dubai darf man maximal 120 km/h auf den Autobahnen fahren. Innerorts sind es 60 km/h und außerorts 80 km/h. Wenn man sich nicht daran hält, ertönt ein Signal im Auto.