Übernachtung in Mahe

Meine Freundin und ich haben eine von den Seychellen Reisen gebucht, um endlich einmal wieder ein wenig Abstand zu bekommen. Wir hatten bestimmt seit 3 Jahren keinen Urlaub mehr, weil wir uns Selbstständig mit einer eigenen Firma gemacht haben und im Januar diesen Jahres wollten wir dann endlich einmal wieder etwas anderes sehen als die Zahlen unserer Firma oder irgendwelche Kollegen. Dafür haben wir eine Reise auf die Seychellen gebucht, denn bei uns war es schon immer so, dass wir lieber weiter weg fliegen und gerne auch mehr bezahlen, als dorthin zu fliegen, wo sich alle Touristen aufhalten. Das soll jetzt natürlich nicht bedeuten, dass es auf den Seychellen keine Touristen gibt, aber sie sind doch besser verteilt auf den ganzen Inseln und nicht alle auf einem Fleck. Wenn man richtig seine Ruhe haben möchte, geht man auf eine der Outer Islands der Seychellen. Dahin verirren sich nicht so viele Touristen, da man dadurch einen längeren Flugweg hat und auch ein wenig mehr bezahlen muss.

seychelles-466176_640
Foto: xoracio / pixabay

Wir hatten kurz darüber nachgedacht, aber da wir uns auch Mahe anschauen wollten, fielen die Outer Islands aus dem Rahmen, weil die Anfahrt oder Anflug, je nachdem wie man es nennen möchte, einfach zu lange gedauert hätte. Wir haben uns dann für La Digue entschieden, da ich von der Insel bisher nur Positives gehört hatte. Ich konnte es auch gar nicht abwarten, dort anzukommen. Die Seychellen sind nämlich das absolute Paradies. Nach 14 Stunden sind wir dann auf Mahe angekommen und mussten dort eine Nacht verbringen, bevor wir weiter nach La Digue fliegen konnten. Es war aber alles im preis inbegriffen und so war es kein Problem. Die Nacht in Mahe fand ich sehr interessant, denn wann kommt man schon einmal dazu in seinem Urlaub, einen Abend in einer anderen Stadt zu verbringen? Ich fand das wirklich gut und habe den Abend sehr genossen. Danach ging es am nächsten Morgen um 9 Uhr nach dem Frühstück nach La Digue. Das Wetter war hervorragend und so konnte man bei dem 15 Minuten Flug von einer zur anderen Insel sehr weit sehen. Dabei sind ein paar tolle Fotos entstanden.