Thailand – der Küche wegen

Ferien in Thailand macht man heute nicht nur wegen der schlechten politischen Lage in den nordafrikanischen Ländern und der Terrorgefahr, sondern auch wegen dem Essen. Doch was ist das Besondere an der Küche Thailands. Die meisten Urlauber, die das Land besuchen, haben schon in Deutschland das eine oder andere Mal in einem Thailändischen Restaurant gespeist. Viele sind sogar von diesem Geschmack inspiriert worden in Thailand Urlaub zu machen! Und das dürfte dann mit einigen Überraschungen vor Ort verbunden sein. Denn es ist schließlich so, dass die Küche Thailands in Deutschland mehr oder weniger dem Gaumen der Europäer angepasst ist. Das heißt die Köche würzen die Gerichte nicht so scharf, wie sie das zuhause tun würden bzw. wenn Asiaten ihre Gäste sind. Natürlich besteht für die Gäste in deutschen Thai-Restaurants die Möglichkeit zum Nachwürzen.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de


Schärfe gegen Hitze

Es hat sicherlich aber auch etwas damit zu tun, dass es ist Deutschland längst nicht so warm wird, wie in Thailand . Denn Schärfe hilft gegen Hitze, kurbelt den Kreislauf an und sorgt dafür, dass man schwitzt. In Thailand eine Nudelsuppe mit Huhn oder Ente essen hat letztlich auch einen ganz anderen Geschmack, als wenn man das in einem Thai-Restaurant in Deutschland macht. Denn auch die Geschmacksnerven von der Hitze beeinflusst. Verwendet wird in der Thai-Küche sehr viel Chili. Und zwar nicht das weniger, sondern das richtig scharfe Chili, auch nicht in gemahlener Form, wie man es kennt aus dem Supermarkt, sondern frisch und klein geschnitten.

Garküchen vs. Hotel Restaurant

Das Besondere an einem Essen in Thailand ist letztlich aber dass man es an jeder Straßenecke tun kann. Die Garküchen stellen aber bei den Touristen noch längst nicht eine Konkurrenz zu den Thai-Restaurants in den Touristenorten dar. Denn die meisten Touristen ekeln sich ein bisschen und halten die Garküchen für Bakterienherde. Sie möchten lieber auch zum Essen Platz nehmen und nicht mit Fingerfood durch die Straßen laufen. Es ist eben eine ganz andere Esskultur, auf die man als Urlauber in Thailand trifft. Doch man sollte sich dieser durchaus öffnen und nicht unbedingt im Hotel-Restaurant Speisen einnehmen, wie Schnitzel, Pasta oder Pizza.