Sardinen – günstig gelegen im Mittelmeer

Die Inseln des Mittelmeers gehören wohl zu den schönsten und beliebtesten Inseln, die deutsche Urlauber inzwischen für sich entdeckt haben. Hierzu gehört auch die Insel Sardinien, die von Deutschland aus natürlich auch sehr gut und schnell zu erreichen ist. Die Insel ist vor allem etwas für die Naturliebhaber und die Kulturtouristen, die um die Geschichte der Insel wissen und gerne sehen möchten, wo sich einst Phönizier, Römer, Araber und später die Spanier und letztlich die Italiener ein Stelldichein gaben, doch das Land an sich eigentlich nie einnehmen konnten. Denn die Sarden haben ihre Kultur bis heute bewahrt und pflegen sie, tragen sie stolz weiter von Generation zu Generation und sind darauf sehr stolz.

Foto: GSRom  / pixelio.de
Foto: GSRom / pixelio.de


Unterkünfte auf der ganzen Insel

Die Inselunterkünfte sind so vielfältig wie die Geschichte der Insel selbst. Es gibt einige große Hotels auf der Insel, auch im 5-Sterne-Bereich, doch kleine Hotels überwiegen hier. Letztlich gibt es auch Ferienwohnungen zu mieten in Feriendörfern und auch Campingplätze. Die Hotels und sonstigen Unterkünfte konzentrieren sich dabei nicht nur an der Küste. Es gibt auch im Landesinneren viele Unterkünfte, die es Kulturtouristen ermöglichen die vielen Stätten der Vergangenheit zu besichtigen. Badeurlaub ist auf der Insel von Mitte Mai bis Ende September möglich. Der Winter ist auf Sardinien nicht ganz so hart, als dass man sagen könnte, dass es eine gute Ski-Destination ist, die sich hier bietet. Doch immerhin wird es hier bis zu -17 °C kalt in der Spitze und die Schneehöhen betragen um die 1,60 m.