Mauritius – traumhafte Lage im Indischen Ozean

Der Indische Ozean ist groß. Das merkt man vor allem, wenn man sich ansieht, wo die Insel Mauritius auf der Landkarte zu finden ist. Und zwar im südwestlichen Teil des Indischen Ozeans, knapp 870 km von der Insel Madagaskar entfernt. Zum afrikanischen Festland beträgt die Entfernung etwa 1.700 km und zur Südspitze von Indien rund 3.850 km. Die Arabischen Halbinsel ist ca. 4.100 km und die australischen Westküste ca. 5.750 km von Mauritius entfernt. Zuzuordnen ist Mauritius geografisch dem afrikanischen Kontinent, aber von seiner Bevölkerung her mehr dem asiatischen Kontinent zugehörig. Denn hier leben sehr viele Hindus, deren Vorfahren einst aus Indien kamen und sich hier als Gastarbeiter in Brot verdienten. Die auf der Insel lebenden Kreolen indes stammen von afrikanischen Sklaven ab. Und auf Mauritius gibt es letztlich auch einen großen Anteil an Chinesen. Vor allem Last Minute Mauritius Reisen lohnen sich.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de


Inselstaat mit vielen Inseln

Zu Mauritius gehören heute außer der gleichnamigen Hauptinsel noch einige andere Inseln, wie die Insel Coin de Mire und auch Round Island, die nicht weit von der Hauptinsel entfernt liegen. Und 447 km nordöstlich gibt es die Cargados-Carajos-Inseln und die 620 km entfernt liegende Insel Rodrigues, die ebenfalls zu Mauritius gehören. Und auch die ca. 1100 km vom Festland der Insel entfernt liegenden Agalega-Inseln gehören zum Staatsgebiet von Mauritius. Diese liegen näher an den Seychellen, als an Mauritius. Während man diese Inseln kaum kennt und dort auch nur wenig Tourismus herrscht, wird eine Mauritius Reise auch gerne mit einem Trip auf die Insel La Réunion, die französisches Überseegebiet ist, kombiniert.

Aus Vulkanen entstanden

Auf der Insel Mauritius befinden sich noch immer zahlreiche Zeugnisse aus der Zeit, in der die Insel den Aktivitäten der Vulkane ausgesetzt war. Diese Zeugnisse sind die zahlreichen großen Krater, die heute zu den Touristenattraktionen gehören und häufig besucht werden. Die Insel, die sogar noch etwas kleiner ist als das Saarland, hat aber noch sehr viel mehr zu bieten als nur Vulkankrater. Sie ist auch Heimat von vielen Tieren, die nur hier auf der Insel vorkommen. Diese gehören natürlich zu den besonderen Attraktionen der Insel.