Informationen über Split (Kroatien)

Zusammen mit meiner Freundin wollte ich Ferien in Kroatien machen. Wir hatten zuvor schon sehr viel von Kroatien gehört und so gab es kein Halten mehr, als wir unseren Urlaub endlich buchten. Meine Freundin informierte sich jeden Tag in unterschiedlichen Quellen über Kroatien. Wir fanden Split sei der geeignete Ort für uns und so buchten wir natürlich Flug und Hotel in der schönen Stadt. Split ist die zweitgrößte Stadt in Kroatien. Es gibt rund 250.000 Einwohner und so ist in der Stadt immer etwas los. Split liegt an der kroatischen Adriaküste und ist damit ein sehr beliebter Ferienort. Er befindet sich auf einer Halbinsel. Nicht weit entfernt im Hinterland gibt es das Gebirge Mosort, im Nordwesten das Massiv Kozjak und im Osten Perun. Direkt vor Split befinden sich die Inseln Brac, Hvar, Solta und Ciovo, die man besuchen gehen kann, wenn man mit einem Boot übersetzt. Sie sind nicht weit weg und bieten sich gut an, um einen Tagesausflug zu machen.

croatia-505625_640
Foto: neufal54 / pixabay

Split ist außerdem eine Hafenstadt und so kann man abends schön am Hafen und in der Umgebung herum schlendern und sich einfach wohl fühlen. Der Hafen ist im Dunkeln besonders schön erleuchtet und lädt regelrecht zum Träumen ein. Ursprünglich ist Split einmal entstanden, weil der Diokletianpalast gebaut wurde. Er ist quasi die gesamte Innenstadt von Split und einfach wunderschön. Die Bilder im Internet werden ihm nicht gerecht und so ist man ziemlich verträumt, wenn man hindurch läuft. Die komplette Innenstadt von Split ist seit 1979 als Weltkulturerbe der UNESCO anerkannt aufgrund des Diokletianpalasts – und das zurecht, denn er ist wirklich wunderschön und sollte geschützt werden. Das fanden übrigens auch die ehemaligen Einwohner von vor ewigen Zeit. Sie gingen immer sehr behutsam mit dem Palast um, deswegen ist er heute auch noch so gut erhalten. Interessant fand ich, dass die Stadt nicht schon immer Split hieß, sondern mit der Zeit viele andere Namen hatte. Sie hieß Aspalathos, dann Spalatum, dann Spalato, Süljet und zu guter Letzt Split, wie wir es heute kennen. Es wird vermutet, dass der Name der Stadt von einer Pflanze abstammt. Die Stachelige Dornginster heißt auf griechisch Aspalathos und das war auch der erste Name der Stadt.