Heiraten auf Mauritius – ein besonderes Erlebnis

Wer nicht im heimischen öde wirkenden Standesamt heiraten möchte, der kann das auch auf der Insel Mauritius tun. Dafür ist es aber erforderlich, dass man alle nötigen Formalitäten durch eine Agentur abwickeln lässt oder das selbst macht. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit ein komplettes Hochzeitspaket durch einen Reiseveranstalter zu buchen. Immer ist aber das Gleich zu erledigen: Das Brautpaar muss entsprechende Kopien der Reisepässe und andere Unterlagen vorlegen. Einfach jemanden überraschen mit einer Hochzeit auf Mauritius ist schwer, denn dazu gehören nun einmal zwei. Doch grundsätzlich kann man sich auch durch das Hochzeitspaket überraschen lassen – vom Brautstrauß über die Hochzeitstorte und das Menü nach der Trauung sowie die Hotelsuite für die Hochzeitsnacht. Und dann ist da noch die Frage der Location.

Foto: berwis  / pixelio.de
Foto: berwis / pixelio.de


Standesbeamter kommt fast überall hin

Auf Mauritius hat man allerdings jede Menge Möglichkeiten was die Wahl der Location angeht. Es ist möglich auf einem Katamaran, einer Yacht oder unter Wasser zu heiraten, aber auch im Hotel und natürlich am Strand. Wo die Hochzeit stattfindet, das muss man natürlich im Voraus sagen bzw. wählen. Der Standesbeamte hat hier aber das letzte Wort, wobei die Standesbeamten auf Mauritius meist sehr flexibel sind und fast alle Locations gewähren. Die Zahl der Hochzeiten auf der Insel haben sich in den letzten Jahren gesteigert. Rund 200 Trauungen werden jährlich durch die Standesbeamten vorgenommen. Früher waren es rund ein Dutzend Hochzeiten, die auf der Insel stattfanden. Die Steigerung ist wohl auch damit zu begründen, dass es eigentlich nicht kompliziert ist die Formalitäten für die Hochzeit auf der Insel vorzunehmen.