Geheime Ecken von Mauritius

Als mein Freund sagte, er wollte gerne einmal nach Mauritius, um dort Urlaub zu machen, war ich total begeistert. Auch ich wollte schon lange einmal dorthin und so buchten wir unsere nächsten Ferien in Mauritius. Vor der Reise planten wir alle möglichen Ausflüge schon im Voraus, damit wir vor Ort nicht zu hören bekommen würden, dass schon alles ausgebucht ist. Wir wollten schließlich etwas erleben und da war es uns wichtig, jeden Tag wenigsten ein bisschen unterwegs zu sein. Die Insel ist groß und so gibt es viele verschiedene Ecken, die sich zu entdecken lohnen. Wir sind dann nach kurzer Zeit auch auf eine Website gestoßen, die die geheimen Ecken, also die Geheimtipps, von Mauritius veröffentlicht hat und bei den meisten dachten wir uns: „Wow, das müssen wir auch sehen“. Also machten wir uns eine Liste mit den Must Haves auf Mauritius und so kam einiges zusammen. Bekannt ist Mauritius für seine weißen Strände, hübschen Bungalows, die direkt am Strand stehen und eine große Portion Glamour und Luxus. Natürlich lieben wir den Luxus, aber leisten kann man ihn sich auch nicht immer.

mauritius-1782802_640
Foto: frankkurth / pixabay

Oftmals sind gerade solche Regionen wie Mauritius recht teuer, denn hier tummeln sich die Reichen und Prominenten. Zudem gibt es viele Touristen, die Geld ins Land bringen und so ist alles ein wenig teurer vor Ort. Doch fernab vom Tourismus und den bekannten Boulevards gibt es noch richtige Geheimtipps, die Mauritius zu bieten hat. Teuer wird es hier auch nicht und Privatsphäre wird groß geschrieben. Es gibt auch ein paar Unternehmungen, die nichts kosten und so waren wir natürlich Feuer und Flamme von den Ideen. Man kann durch Zuckerrohr- Plantagen wandern, sich seltene Pflanzen anschauen – und das alles völlig umsonst. Im Südwesten der Insel gibt es den Berg Le Morne Brabant. Hier kann man richtige Abenteuer erleben. Mit einer Höhe von 556 Metern überragt der Berg die Insel und sieht wunderschön aus. Er gilt als Wahrzeichen für das Ende der Sklaverei und daher ist er auf der Insel sehr beliebt. Viele Touristen kommen her, um ihn zu besuchen, aber auch die Einheimischen machen immer wieder Ausflüge zu ihm. Er ist wirklich sehr beliebt.