Die richtige Motorradversicherung abschließen

Die Motorradversicherung ist genauso wichtig wie die Autoversicherung. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass man mindestens eine Haftpflichtversicherung hat. Dies gilt für alle Fahrzeuge mit Motor, inklusive Motorräder. Hat man gerade ein neues Motorrad gekauft, sollte man darüber nachdenken, was für eine Versicherung man wirklich braucht. Ist die gesetzliche Haftpflichtversicherung ausreichend? Vielleicht wäre es besser, eine Kaskoversicherung abzuschließen, ganz besonders, wenn man vielleicht ein teures Modell gekauft hat. Hat man nämlich einen Unfall, zahlt die Kaskoversicherung den vollen Zeitwert des Motorrades. Das ist bei der Haftpflichtversicherung ein wenig anders, denn diese ist für Unfälle vorgesehen, die man mit anderen Verkehrsteilnehmern hat. Also hat man einen Unfall wird der Schuldige ermittelt und die Versicherung zahlt an denjenigen, der keine Schuld hatte. So steht man dann oft mit einem großen Verlust da. Übrigens zahlt die Kaskoversicherung auch noch dann, wenn man Schäden durch Wetter, Feuer, Fahrerflucht oder ähnliches hat.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de


Versicherungspolicen

Übrigens ist es manchmal auch mit der Kaskoversicherung nicht getan. Fährt man zum Beispiel mit dem Motorrad in die Ferien und überschreitet die Grenzen zum Ausland, kann es sein, das die Versicherung hier für Schäden nicht aufkommt. Dies muss man mit der Versicherung absprechen. Natürlich kann man der Versicherungspolice auch entnehmen, was die Regelung für die Ferien im Ausland ist. Werden Schäden im Ausland gezahlt oder nicht, hängt von der jeweiligen Versicherung ab. Allerdings ist es durchaus möglich, speziell für diesen Fall eine extra Police abzuschließen. So ist man auch in den Ferien im Ausland ausreichend versichert. Natürlich gibt es auch spezielle Policen für denjenigen, der sich am Ferienort ein Motorrad leihen möchte.

Mit dem Motorrad in den USA fahren

In verschiedenen Ländern kann man nicht nur Autos mieten, sondern auch Motorräder. Vielleicht war es schon immer ein Traum in den USA die unendlichen Highways zu befahren und hier eine Tour mit dem Motorrad zu machen. Natürlich ist es kaum möglich, sein eigenes Motorrad mit auf die Reise zu nehmen. Aber dafür gibt es hier Händler, die es einem ermöglichen, ein Motorrad für die Ferien zu mieten. So kann man sich den Traum von der unendlichen Weite erfüllen. Am besten spricht man vorher mit seiner eigenen Versicherungsgesellschaft, um sicher zu stellen, was für eine Police man für diese Ferien benötigt. Es ist gut möglich, dass der Händler in der USA keine extra Versicherung verlangt, aber es ist auf jeden Fall besser trotzdem vorzusorgen.