Bali wirbt für Urlaub

Die Balinesen hätten wohl selbst von sich aus nie damit angefangen Touristen in aller Welt zu bewerben mit der Schönheit der Insel. Das taten aber Anfang des 20. Jahrhundert die dortigen Kolonialherren, die Holländer. Allerdings vermittelte man den Europäern ein ganz falsches Bild von Bali. In den Werbeprospekten wurden nämlich nackte Mädchen dargestellt und die Menschen dort als „einfaches Volk von Eingeborenen“ bezeichnet. Die Kultur der Balinesen blieb dabei auf der Strecke, als die ersten Touristen auf die Insel kamen. Man setzte den Menschen dort regelrecht eine Maske auf und lockte die Urlauber an die herrlichen exotischen Strände. Innere Aufstände in Indonesien und die PKI verhinderten, dass Mitte des 20. Jahrhunderts nach dem Zweiten Weltkrieg nachdem die Holländer abgezogen waren, der Tourismus weiter gefördert werden konnte.

Foto: Suzi  / pixelio.de
Foto: Suzi / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Bevor die ersten Touristen nach Bali kamen …

Seit mehr als 100 Jahren kommen nun Touristen auf die indonesische Insel Bali. Dies hat man vor allem der Kolonialmacht Holland zu verdanken. Denn man bemühte sich damals sehr die balinesische Kultur zu schützen, wollte sie aber auch bekannt machen und holte daher die ersten Touristen auf die Insel. Diese kamen aber nach einer zeitlich lange dauernden Reise auf der Insel mit der holländischen Dampferlinie an. Allerdings vermittelte Holland im Rahmen seiner Bemühungen von der Insel ein ganz falsches Bild von Bali Ferien und bewarb die Insel in Broschüren mit den Worten „Die verzauberte Insel“, auf der ein „einfaches Volk von Eingeborenen“ leben würde. Die Werbebroschüre sprach auch von der „Kunstfertigkeit der Einwohner“ und der „Hingabe zur Religion“. Die Holländer beflügelten in der Werbebroschüre zudem das, was heute immer noch von Bali denken, nämlich dass dort halbnackte Mädchen herumlaufen.

Foto: C. Scheumann  / pixelio.de
Foto: C. Scheumann / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Anreise und Einreise nach Bali

Wer einen Urlaub auf Bali gebucht hat, der benötigt für die Einreise ein Visum und einen Reisepass. Das Visum wird bei der Einreise direkt am Flughafen oder am Fährhafen ausgestellt und ist für 30 Tage gültig. Länger halten sich Touristen in der Regel eh nicht auf der Insel auf, um Urlaub zu machen. Wer länger bleiben möchte, der muss schon vor der Einreise bei der Indonesischen Botschaft ein Visum beantragen. Dieses hat eine Gültigkeit von 6 Monaten. Bei der Einreise wird auch das Rückflugticket von den Touristen verlangt. Direkt nach der Ankunft kann es dann auch schon mit dem Taxi oder Bus ins Hotel gehen. Diesen Transfer kann man schon von Deutschland aus buchen, das lohnt sich.

Foto: Test / pixelio.de
Foto: Test / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen

Anreise nach Bali

Bali befindet sich rund 12000 km von Deutschland entfernt. Der Flug auf die Insel dauert entsprechend lang, und zwar bis zu 17 Stunden. Üblich ist es dabei, dass man keinen Nonstop Flug von Deutschland aus buchen kann, sondern dies nur mit einem Zwischenstopp in Bangkok oder Singapur geht. Dies bedeutet auch den Flieger bzw. die Fluggesellschaft wechseln. Denn deutsche Airlines fliegen in der Regel nicht auf Bali. Man kann dabei auch einen Flug buchen, der von London aus über Deutschland über Bangkok bis nach Australien geht. In diesem Fall würde man in Deutschland zusteigen und der letzte Umstieg für die Passagiere aus London kommend wäre dann Bangkok bevor es weitergeht nach Bali. Danach stehen unbeschwerten Ferien in Bali nichts mehr im Wege.

Foto: L_Kaufmann_J  / pixelio.de
Foto: L_Kaufmann_J / pixelio.de

(mehr …)

Weiterlesen