Autoversicherung für Frauen in der Schweiz

Nicht nur, dass Ausländer in der Schweiz bei der Autoversicherung benachteiligt sind – die Deutschen weniger als Italiener, Spanier oder Türken. Auch mit den Frauenrechten steht es in der Schweiz erst seit kurzem etwas besser. Früher war es schwer für Frauen die Beste Autoversicherung Schweiz, die zudem auch noch günstig ist, zu finden. Erst 1971 erhielten die Frauen auf eidgenössischer Ebene das Stimm- und Wahlrecht. Und erst 1978 mit dem neuen Kindsrecht gleichberechtigt die sogenannte „elterliche Sorge“ über ihre Kinder. Zuvor wurden bei Scheidungen, die unter Katholiken eh als Tabu gelten, die Kinder meist dem Vater zugesprochen. Es sei denn es gab gravierende Vorfälle, die dem entgegenstanden. Zum Beispiel, wenn der Vater Alkoholiker oder im Gefängnis war. Doch erst 1981 wurde der Grundsatz der Gleichbehandlung von Frau und Mann in die Schweizer Verfassung aufgenommen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Sieg der Feministinnen

Als Sieg der Feministinnen kann man letztlich bezeichnen, dass 1988 das neue Eherecht in der Schweiz gültig wurde. Dieses stellt seither Frauen den Männern gleich. Damit verschwand vor allem, dass der Mann das Oberhaupt der Familie ist und die Frau den Haushalt zu führen hat. Dann machte auch die schon früher in der Schweiz errungene Lohngleichheit Sinn. Dieses war aber noch nicht ausgereift genug. Erst 1990 erfolgte in der Schweiz die Gleichstellung von Mann und Frau in Bezug auf das Bürgerrecht. Doch Frauen, die einen Schweizer heiraten, erhalten seither nicht mehr automatisch das Schweizer Bürgerrecht. Und auch nicht die besten Konditionen bei einer Autoversicherung . Im gleichen Jahr wurden auf Kantons- und Gemeindeebene das Stimm- und Wahlrecht der Frauen eingeführt.

Weitere Errungenschaften im Sinne der Frau in der Schweiz

Im Jahr 1996 schließlich trat das Gleichstellungsgesetz in Kraft, das die Beseitigung struktureller Benachteiligungen der Frau im Erwerbsleben zum Ziel hat. Das heißt, geringe Löhne, ungleiche Anstellungs- und Beförderungschancen dürfte es eigentlich in der Schweiz nicht mehr geben. Die Realität sieht anders aus. Doch man ist in der Schweiz damit schon viel weiter als in Deutschland. Eine Frau in der Schweiz sollte aber nicht scheuen selbstständig ein Angebot für die Autoversicherung einzuholen. Das führt sicherlich zu einem guten Angebot.