Anreise und Einreise nach Bali

Wer einen Urlaub auf Bali gebucht hat, der benötigt für die Einreise ein Visum und einen Reisepass. Das Visum wird bei der Einreise direkt am Flughafen oder am Fährhafen ausgestellt und ist für 30 Tage gültig. Länger halten sich Touristen in der Regel eh nicht auf der Insel auf, um Urlaub zu machen. Wer länger bleiben möchte, der muss schon vor der Einreise bei der Indonesischen Botschaft ein Visum beantragen. Dieses hat eine Gültigkeit von 6 Monaten. Bei der Einreise wird auch das Rückflugticket von den Touristen verlangt. Direkt nach der Ankunft kann es dann auch schon mit dem Taxi oder Bus ins Hotel gehen. Diesen Transfer kann man schon von Deutschland aus buchen, das lohnt sich.

Foto: Test / pixelio.de
Foto: Test / pixelio.de


Mit Fähre oder Bus fahren

Wer einen Bali Urlaub recht früh bucht, der hat die Möglichkeit auch einen günstigen Flug zu buchen. Sparen kann man auch bei einem Direktflug von Deutschland in Indonesiens Hauptstadt Jakarta. Von dort aus kann man sehr gut auch mit dem Bus auf die Insel Bali gelangen oder eben auch im Inlandsflug. Wer mit der Fähre reist ist aber gut und gerne 24 Stunden unterwegs. Die reine Flugzeit von Deutschland nach Jakarta beträgt rund 12 Stunden. Das bedeutet, dass man 1 1/2 Tage bei dieser Reisevarianten unterwegs ist. Der Vorteil ist aber, dass man auf diese Weise sehr viel von Indonesien sehen kann. Auf der Fähre sollte man sich eine Kabine buchen. Dann findet man vielleicht einige Stunden Schlaf bevor man auf Bali ankommt.